Ägypten

Reiseziel Ägypten

Tourismus

Karte

In Ägypten blüht der Tourismus wieder auf. Das Reich der Pharaone ist wieder ein beliebtes Urlaubsziel, besonders für Strand- und Tauchurlaube.

Aufgrund der großen Vielfalt innerhalb des Landes ist Ägypten eines der beliebtesten Urlaubsländer. Während Badeurlauber, Taucher, Schnorchler und Wassersportler in den Küstenregionen am Mittelmeer und am Roten Meer genau richtig sind, können sich Abenteurer unter anderem bei einer Wüstentour oder beim Kamelreiten vergnügen. Keinesfalls sollte man sich einen Besuch der sagenumwobenen Pyramiden von Gizeh in der Nähe der Hauptstadt Kairo entgehen lassen. In den drei großen Nationalparks des Landes gewinnt man zudem einen Einblick über die ganz besondere ägyptische Flora und Fauna. Der größte ägyptische Nationalpark, der Gebel-Elba-Nationalpark, befindet sich im Süden des Landes und hält etwa 100 verschiedene Tier und fast 500 verschiedene Pflanzenarten bereit.

Historische Schätze in Oberägypten

Traumziele für den Ägyptenurlaub

Der Nil erreicht Ägypten einige Kilometer nördlich einer sudanesischen Stadt namens Wadi Halfa durch eine enge Schlucht, die Sandstein und Granitfelsen durchquert. Die nördliche Flussrichtung hat Ägyptens Südgrenze den Namen „Oberägypten“ eingebracht. In diesem Teil des Landes befindet sich die weltweit dichteste Ansammlung von Tempeln, Gräbern und Palästen, die im Laufe von 4.000 Jahren errichtet wurden und Zeugnis von der langen und bewegten Geschichte Ägyptens ablegen.

Ägypten hat Zugang zu zwei Meeren: Das Rote Meer, das schon seit Jahren Taucher und andere Urlauber mit fantastischen Stränden, farbenfrohen Korallenriffen und einer faszinierenden Vielfalt an Tierarten lockt. In den bekannten Badeorten Hurghada und den kleineren Siedlungen von Port Safaga, El-Quseir und Marsa Alam im Süden, finden Sie darüber hinaus 18-Loch-Golfplätze, Privatstrände, Open-Air-Kinos und ein unvergleichliches Nachtleben.

Und dann ist da noch das Mittelmeer: Im Norden Ägyptens haben sich wunderbare Urlaubsdestinationen entwickelt. Hier verbringen heute nicht nur die Einwohner Kairos ihren Urlaub. Auch die gehobenen Feriendörfer in Orten wie El-Alamein oder Marsa Matruh werden mittlerweile von Gästen aus aller Welt geschätzt.

Beeindruckende Wüstenlandschaft

Beste Reisezeit

Ägypten wird zum größten Teil von der Libyschen und Arabischen Wüste bedeckt. Der Nil ist die sprichwörtliche Lebensader des Landes: In einem nur ca. 10 km schmalen Streifen zu beiden Seiten des Flusses lässt sich Landwirtschaft betreiben und wohnt der Großteil der ägyptischen Bevölkerung. Fünf Oasen in der Libyschen Wüste (Westlichen Wüste) sind ebenfalls bewohnt und fruchtbar.

Die Wüste ist von den Resorts an den Küsten schnell zu erreichen. Ein Ausflug lohnt sich unbedingt, denn die Wüstengebiete bieten faszinierende Gebirge, Trockentäler mit spannender Vegetation und einer, dem Klima angepassten Tierwelt. Hier können Sie teilweise auch auf nomadisch lebende Beduinen treffen. Einen Sonnenuntergang in der Wüste sollten  Sie sich außerdem nicht entgehen lassen. Gastfreundschaft ist Teil der Kultur.

Die beste Zeit für eine Reise nach Ägypten richtet sich nach den jeweils geplanten Urlaubs-Aktivitäten. Wer eine Rundreise plant, sollte dafür am besten die Herbst- oder Wintermonaten nutzen. Für eine Wüstentour eignet sich vor die Zeit zwischen September und November. Für einen Badeurlaub ist der Zeitraum von April bis Oktober optimal, weil in dieser Zeit heiße Tagestemperaturen und warme Nachttemperaturen zu erwarten sind. In den Wintermonaten von November bis März muss man auch in den ägyptischen Küstenregionen mit kalten Nacht-Temperaturen mit Werten bis zu weniger als zehn Grad rechnen.

Reiseführer

Stadtreiseführer, Bücher zum Thema Reisen, Sprachen für unterwegs, Wanderführer und Wanderkarten, Reise Hörbücher, Reise Downloads und eBook Reiseführer erhalten Sie bei Storchmann Medien  ⇒ Reiseführer Ägypten

Unsere Urlaubsangebote

Infos zu Ägypten

Visum und Reisepass/Personalausweis

Für die Einreise wird ein Visum benötigt. Dieses erhalten deutsche, österreichische und Schweizer Staatsbürger am unkompliziertesten bei einem Aufenthalt von bis zu 4 Wochen am Flughafen.

Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass. Seit Februar 2002 wird auch der Personalausweis als Dokument akzeptiert. Die Dokumente müssen noch sechs Monate nach der geplanten Ausreise gültig sein.  Wenn Sie mit dem Personalausweis einreisen, so benötigen Sie ein Passbild, das auf eine spezielle Ein- und Ausreisekarte aufgeklebt wird. Kinder unter 16 Jahren reisen mit einem Kinderreisepass, einem Kinderausweis mit Passbild oder anhand der Einträge im Personalausweis nach Ägypten ein. Am einfachsten ist natürlich die Reise, wenn man sich an einen spezialisierten Reiseveranstalter wendet.

Geld

Die offizielle Währung ist das ägyptische Pfund (EGP, auch LE (livres égyptiennes), £E, arabisch جنية [Genē]), unterteilt in 100 Piaster (arabisch قرش [(Q)irsch]). Speziell in den touristisch geprägten Orten kann gut mit Euro bezahlt werden, man sollte aber den aktuellen Kurs kennen.

Online-Wechselkurse: EUR | CHF | USD | GBP | JPY | RUB

Anreise

Die Anreise erfolgt über die Flughäfen von Kairo (CAI), Luxor (LXR), Sharm el Sheikh (SSH), Hurghada (HRG) und Marsa Alam (RMF).

⇒ Storchmann Medien: Reiseführer